Erst kommt das Fressen,…

…dann die Moral. (Bert Brecht)

Dieses Zitat drängte sich mir unweigerlich in den Kopf, als ich die Laudatio von Vera Lengsfeld auf Henryk M. Broder las. Zitat:

Die Menschen, die 1989 das Joch der Unfreiheit abgeschüttelt haben, wollten ihr Schicksal in die eigenen Hände nehmen, nicht das Paradies errichten. Alle haben dabei gewonnen. Den Hartz-IV-Empfängern geht es heute besser, als es den DDR-Durchschnittsverdienern trotz harter Arbeit je ging. Er kann Dinge essen, die den Ostblockbewohnern kaum dem Namen nach bekannt waren. Er lebt in einer ferngeheizten Wohnung mit Bad und Telefon, ein Komfort, von dem 1989 viele nur träumen konnten. Geschlossene Grenzen, Visagebühren und Zwangsumtausch, sind heute Fremdworte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK