Rezension Strafrecht: Verteidigung in Straßenverkehrssachen

Seier, Verteidigung in Straßenverkehrssachen, 1. Auflage, Carl Heymanns2012 Von RiAG Dr. Benjamin Krenberger, Landstuhl Ein kleines Buch mit geradeeinmal 94 Seiten Textumfang trägt den vollmundigen Titel „Verteidigung inStraßenverkehrssachen“ - das fordert den kritischen Leser geradezu heraus, seier Verkehrsrechtler oder nicht. Aber siehe da: das Buch ist gut! Hilfreich istdabei sicherlich, dass der Autor in der Fachanwaltsfortbildung tätig unddemnach gut in der Lage ist, den wesentlichen Stoff kompakt, aber pointiert zupräsentieren. Diese Art der Schwerpunktsetzung ist nämlich die eigentlicheHerausforderung in den ausufernden Verkehrssachen. Natürlich kommen viele Dingenicht oder zu knapp zur Sprache, aber das räumt der Autor auch unumwunden ein,im Vorwort und im Buch selbst. So wird die Darstellung zu einer hauptsächlichim Strafrecht angelegten Einführung in die Verteidigung inStraßenverkehrssachen, die zu Recht in der Reihe AnwaltStart verortet wurde.Wer weitere Informationen braucht, muss sich dann eben an Kommentare undSpezialliteratur wenden, die der Autor zuhauf benennt. Nach einer kurzen Einführung wirddie Trunkenheit im Verkehr aus straf- und bußgeldrechtlicher Sicht beleuchtet,danach der Drogenkonsum sowie anschließend weitere Tatbestände mitverkehrsrechtlichem Bezug. Ein sparsamer Überblick überVerkehrsordnungswidrigkeiten steht als Puffer vor den Kapiteln zu spezifischenstraf- und ordnungsrechtlichen Sanktionen. Den Schlusspunkt setzt das Kapitelzum Verkehrsverwaltungsrecht. Verbesserungsbedürftig für diezweite Auflage sind nur wenige Punkte. Dazu gehört in jedem Fall dieAuffrischung und Gewichtung des Verzeichnisses der verkehrsrechtlichenLiteratur. Auch sehr allgemein gehaltene Hinweise wie z.B. die Tatsache, dasssich der bei der Entnahme der Blutprobe untersuchende Arzt wohl nicht mehr anDetails erinnern wird, sind kein Gewinn für den Verteidiger (Rn. 28). Bei derAufzählung der Eingriffsmöglichkeiten bei § 315b StGB (Rn ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK