Hillenkamp: 32 Probleme Strafrecht AT

Der Klassiker der erfolgreichen Reihe "Klausurprobleme" erscheint in der 13. Auflage erstmals im Verlag Franz Vahlen. Es behandelt in der bekannten und bewährten Darstellungsform die wesentlichen, höchst prüfungsrelevanten Probleme des Allgemeinen Teils des Strafrechts anhand kleiner Beispielsfälle. Dabei werden die in der Literatur sowie Rechtsprechung vertretenen Meinungen einander gegenübergestellt und die jeweils tragenden Argumente in aller Kürze herausgearbeitet und anhand weiterer Fälle erprobt. Darüber hinaus wird übersichtlich zusammengestellt, vom wem die Ansicht vertreten wird und dies mit zahlreichen Quellenangaben dokumentiert. Durch die gründliche Durcharbeitung dieses Buches lernt der Leser, das für eine Falllösung wesentliche juristische Problembewusstsein zu entwickeln und sich die Fähigkeit aneignen, verschiedene Ansichten und Argumente gegeneinander abzuwägen. Im Ergebnis ist es ihm möglich, sich zu diesem Streitstand eine eigene Meinung zu bilden und diese überzeugend zu begründen. Gerade diese substantiierte Argumentation ist ausschlaggebendes Kriterium für eine überdurchschnittliche Bewertung einer Klausur oder Hausarbeit. Völlig verfehlt wäre es hingegen, "mit unbekannten Theoriebezeichnungen herumzuwerfen" ohne dann erläutern zu können, was sich hinter ihnen verbirgt. Dementsprechend gilt es zu beachten, nicht bloß die Bezeichnungen der unterschiedlichen Theorien zu kennen (diese werden nur als Gedächtnisstütze verwendet), sondern sich auf die inhaltliche Kontroverse einzulassen und deren bestimmenden Argumente aufzunehmen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK