Unternehmenssteuerreform II - falsch informiert und doch gültig abgestimmt (1C_174/2011)..

Die Eidgenössische Volksabstimmung zur Unternehmenssteuerreform wird nicht wiederholt. So hat das Bundesgericht heute an seiner öffentlichen Sitzung entschieden. Zwar erachtete es sich zur Gewährung des nachträglichen Rechtsschutzes - entgegen der Auffassung des Bundesrats - für zuständig ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK