Langstreckenlauf eines Plagiatsvorwurfs

Wie intensiv und / oder kompetent kann und darf sich der Laie die Überprüfung einer seit rund 25 Jahren unter Plagiatsverdacht stehenden Doktorarbeit vorstellen, bei der schon seit dem Ende der 80er Jahre eiiiigentlich viel Zeit verstrichen ist, in der eine Uni Zeit zur Überprüfung gehabt haben müsste?

Jetzt allerdings soll es – wenn es nach der Uni Bonn geht – um den Doktortitel geschehen sein. Denjenigen der Unternehmerin, Honorarprofessorin und Beraterin der FDP, Margarita Mathiopoulos, die ihn 1986 erworben hatte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK