Keine Umsatzsteuer bei Vermietung zu Wohnzwecken

Wird ein Lokal einer Gesellschaft zu Wohnzwecken vermietet, so greift die Steuerbefreiung gemäß Art. 43 Abs. 1 Nr. 36 des Gesetzes über die Umsatzsteuer ein. Danach ist die Befreiung anzuwenden, wenn ein Lokal zu Wohnzwecken vermietet wird. Um das festzustellen, müssen objektive und subjektive Voraussetzungen erfüllt sein. Handelt es sich um eine Wohnung, die vermietet wird, geschieht dies jedoch nicht zu Wohnzwecken, kann die Befreiung nicht greifen. Für die ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK