FBI versucht in Sachen Software Carrier IQ zu beschwichtigen

Die in zahlreichen Smartphones implementierte Software Carrier IQ war datenschutzrechtlich stark in die Kritik geraten, weil sie Tastatureingaben des Nutzers erfasst. Wir berichteten.

Keine Nutzung von mit Carrier IQ erhobenen Daten durch das FBI?

Wie SPIEGEL ONLINE berichtet, hat der Direktor der amerikanischen Bundespolizei FBI, Robert Mueller, am vergangenen Mittwoch vor einem Rechtsausschuss des US-Senats erklärt, zu keinem Zeitpunkt den Hersteller der gleichnamigen Handy-Diagnose Software um Herausgabe von Nutzerdaten gebeten zu haben.

“Das FBI hat zu keiner Untersuchung Informationen von Carrier IQ angefordert oder erhalten ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK