Virtuelle Anwaltskanzleien auf dem Vormarsch

Das neueste Ausgabe des monatlichen Webzines der Law Practice Management Section des amerikanischen Anwaltsverbands (ABA) trägt den Titel eLawyering Goes Mainstream. Wie der Titel bestätigt, haben sich virtuelle Anwaltskanzleien in den USA erfolgreich etabliert und werden aktiv durch den Anwaltsverband unterstützt und gefördert.

In den gut geschriebenen Artikeln des Webzines setzen sich verschieden Autoren mit dem Thema auseinander. Die Artikel sind auch für Anwälte im deutschsprachigen Raum sehr interessant. Einerseits beschränken sich viele der inhaltlichen Aussagen nicht nur auf den amerikanischen Rechtsmarkt. Andererseits ist davon auszugehen, dass das Thema virtuelle Anwaltskanzleien auch im deutschsprachigen Raum in den nächsten Jahren an Gewicht gewinnen wird. Zwar wird noch einige Zeit vergehen, bis solche Web-Kanzleien auch vom schweizerischen Anwaltsverband oder der deutschen Rechtsanwaltskammer als Mainstream begrüsst werden, aber irgendwann werden sich diese Institutionen diesen Trends auch nicht mehr entziehen können.

Empfehlenswert sind insbesondere folgende Artikel:

Klienten-Portale als Expansionsmöglichkeit für Einzelanwälte und Kleinzkanzleien, von Donna Seyle Klienten-Portale sind sichere Web-Plattformen, auf welchen sich Anwälte mit ihren Klienten austauschen ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK