Nationale und regionale Förderbanken unterstützen den Ausbau der Windenergie in Lateinamerika

Wie die brasilianische Förderbank BNDES mitteilte, werden 26 Windparks mit einer Gesamtkapazität von 628 MW über die Vergabe attraktiver Kreditlinien gefördert. Die Projekte sollen im Bundesstaat Rio Grande do Norte errichtet werden. Das Investitionsvolumen beträgt insgesamt über eine Milliarde Euro. Die BNDES ist einer der wichtigsten lokalen Förderer im Bereich erneuerbarer Energien in Brasilien. Als staatliche Förderbank stellt sie Unternehmen derartige Kreditlinien zur Verfügung, wenn mindestens 60 Prozent der Wertschöpfungskette eines Projektes im heimischen Markt erwirtschaftet werden. Die von der BNDES in 2011 bereitgestellten Mittel für Windenergieprojekte lagen mit mehr als 1,3 Milliarden Euro bei 270 Prozent über dem Vorjahresniveau ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK