HWS-Syndrom

Wichtige Fragen und Antworten zum Thema HWS-Syndrom nach einem Unfall.

Eine Harmlosigkeitsgrenze, z.B. dann, wenn nur ganz leichte Schmerzen oder Verspannungen die Folge des Unfalls sind, gibt es schon. Die grundsätzliche Aussage aber, dass bei einer Aufprallgeschwindigkeit von bis zu 10 km/h nur von einer Harmlosigkeit des HWS-Syndroms ausgegangen werden kann, ist dagegen nicht zulässig (BGH: Urteil vom 28.01.2003 - VI ZR 139/02).

Folgt ein HWS-Syndrom nur bei Heckkollision?

Nein, ein HWS-Syndrom kommt auch bei Frontal- oder Seitenkollisionen vor (Urteil OLG Schleswig-Holstein - 7 U 94/05). Ein HWS-Syndrom wird durch Überstreckung der Halswirbelsäule hervorgerufen. Es kommt daher nur darauf an, dass der Kopf ruckartig bewegt wird. Wie diese Bewegung hervorgerufen wird, ist nicht entscheidend.

Wie wird ein HWS-Syndrom bewiesen?

Ein HWS-Syndrom ersten Grades kann nicht mittels Röntgen oder Computertomographie nachgewiesen werden, sondern nur anhand der Symptome, die der Betroffene seinem Arzt mitteilt. Es handelt sich bei dem ärztlichen Attest daher in leichteren Fällen immer um eine Verdachtsdiagnose, die von der gegnerischen Haftpflichtversicherung gerne angezweifelt wird. Gleichwohl ist ein Schmerzensgeld durchsetzbar. Besser stehen die Chancen in Fällen, bei denen z.B. Gewebeschäden in bildgebenden Verfahren die Verletzungen sichtbar machen können. Es müssen vom Geschädigten zwei Tatsachen bewiesen werden:

a) Das Vorliegen des HWS-Syndroms und b) dessen Verursachung durch das Unfallereignis. zu a) Das Vorliegen des HWS-Syndroms kann durch Gutachter und durch Zeugenaussage des behandelnden Arztes bewiesen werden. Ein geübter Arzt kann mit den Händen Verhärtungen an der Nackenmuskulatur erspüren und so einen “fühlbaren” Befund erheben. Das reine ärztliche Attest hingegen ist lediglich ein Indiz und kein Beweis, da es auf subjektiven Aussagen des Verletzten beruht ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK