Dosistitration eines Arzneimittels und die Patientenfreundlichkeit

Unter dem Begriff der “Dosistitration” wird nur das Auf- oder Abdosieren eines bestimmten Wirkstoffs bzw. Arzneimittels verstanden wird. Nicht unter diesen Begriff fällt jedoch der Wechsel von einem Monopräparat auf ein entsprechendes Kombinationspräparat, nachdem das Monopräparat nicht zu hinreichenden Ergebnissen geführt hat.

Zwar trifft die Angabe “Eine Dosistitration ist nicht erforderlich” im engeren Wortsinn auch dann zu, wenn für ein Präparat keinerlei Dosisanpassung (= Dosistitration) vorgesehen ist ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK