Altersdiskriminierung – Entschädigungsanspruch nach dem AGG

Der Arbeitgeber schrieb eine Stelle als “Junior Personalreferent (m/w)” aus. Der 41 Jahre alte Kläger bewarb sich auf die Stelle und wurde abgelehnt. Er ist der Auffassung, bereits die Bezeichnung “Junior” begründe die Vermutung einer Altersdiskriminierung und macht daher Entschädigungsansprüche nach dem AGG geltend.

Das LAG Berlin-Brandenburg hat in einer aktuellen Entscheidung vom 21.07.2011 5 Sa 847/11 klargestellt, dass allein in der Bezeichnung “Junior” keine Benachteiligung wegen des Alter zu sehen ist ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK