Adventskalender: 19. Dezember – Da geht die Post ab

Das war spannend im Oktober 2011:

Loriot-Briefmarken bei Wikipedia

Das LG Berlin hat zugunsten einer Loriot-Erbin mit Beschluss vom 6. Oktober 2011 (Az. 15 O 377/11) Wikipedia untersagt, die mit den Motiven “Das Frühstücksei”, “Herren im Bad”, “Auf der Rennbahn” und/oder “Der sprechende Hund” und dem Schriftzug von Loriot erschienenen Briefmarken der Deutschen Post auf ihren Internetseiten öffentlich zugänglich zu machen.

Beim Eintrag “Loriot“ auf Wikipedia findet sich neben einem Foto des Künstlers dessen Schriftzug sowie Abbildungen von Wohlfahrtmarken der Deutschen Post AG mit den bekannten von Loriot geschaffenen Motiven.

Die den Briefmarkenmotiven zugrunde liegenden Zeichnungen sind als Werke der bildenden Kunst nach § 2 Abs. 1 Nr. 4, Abs. 2 UrhG urheberrechtlich geschützt.

Ohne Zustimmung erfolgte die Veröffentlichung und Zugänglichmachung im Internet unrechtmäßig, soweit keine Privilegierungstatbestände von dem Erfordernis der Zustimmungseinholung und Vergütung entheben ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK