Rezension Zivilrecht: Klage, Gutachten und Urteil

Zimmermann,Klage, Gutachten und Urteil, 20. Auflage, C.F.Müller 2011 VonRef. iur. Bastian Kiehn, Hamburg Eine besondere Schwierigkeit inder Vorbereitung auf die zivilrechtlichen Prüfungsarbeiten im zweitenStaatsexamen besteht darin, die jeweilige Klausurlösung in „die richtige Formzu bringen“. Anders als im ersten Examen gibt es nicht mehr nur einen, sondern mehrereKlausurtypen: In den meisten Bundesländern werden im zweiten Examen mindestensdie Abfassung eines Urteils sowie die Lösung einer sog. Anwaltsklausurgefordert. Neben der Aneignung der theoretischen Kenntnisse im materiellenRecht sowie dem Prozessrecht bleibt allerdings meist kaum noch Zeit, sich mitder Klausurtechnik und den verschiedenen Klausurtypen auseinanderzusetzen. Füreine gelungene Prüfungsarbeit ist dies jedoch unverzichtbar. Diese Problematiklöst das nunmehr in der 20. Auflage erschienene Anleitungsbuch von Prof. Dr.Zimmermann. Wie der Untertitel bereitsklarstellt, handelt es sich bei dem vorliegenden Werk um „eine Anleitung fürdie zivilrechtlichen Ausbildungs- und Prüfungsarbeiten“. Es verfolgt denAnsatz, den Referendar sowohl in der Stationsarbeit als auch bei derVorbereitung auf die Prüfungsarbeiten zu unterstützen. Hierzu gliedert sich dasBuch in drei Hauptteile: Der erste Teil widmet sich der Erstellung desGutachtens. Es wird aufgezeigt, wie der Prozessstoff, d.h. meist die Prüfungs-oder Gerichtsakte, in die Form eines Gutachtens gebracht wird. Das Bucherläutert, welche Verfahrensvoraussetzungen zu beachten sind, wie eineSchlüssigkeitsprüfung und Tatsachenfeststellung durchgeführt wird und wie einEntscheidungsvorschlag abzufassen ist. Der zweite Teil widmet sich dem Urteil ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK