Halten Amtsgerichte auch Winterschlaf?

Am 16.08.2011, also im “Sommer”, unternahm ich eine Reise Richtung Bodensee, um am Amtsgericht Tettnang einen Gerichtstermin wahrzunehmen.

In der Verhandlung wurde ordentlich gestritten. Die Richterin bemühte sich vergeblich um den Abschluss eines Vergleichs. Die Beteiligten wurden entlassen mit dem Hinweis, dass am 06.09.2011 eine Entscheidung verkündet werde.

Allerdings passierte gar nicht. Zahlreiche Versuche, mit der Geschäftsstelle oder der Zentrale telefonisch in Kontakt zu treten, schlugen fehl. Auf ein Erinnerungsschreiben vom 27.09.2011 erhielt ich zunächst keine Nachricht. Dann endlich…am 14.10.2011 traf Post vom Amtsgericht ein. Es wurde mitgeteilt, dass der Verkündigungstermin vom 06.09.2011 “aus dienstlichen Gründen” aufgehoben wurde. Neuer Verkündungstermin: 07.11.2011.

Doch auch am 07.11.2011 wurde keine Entscheidung verkündet. Vielmehr wurde am 15.11 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK