Rechts-Anwältin oder Rechtsanwältin?

“Es spricht die Rechts-Anwältin“, so lautet ein Artikel. Gemessen daran erscheint es eher günstig, einen (Nur-) Mörder oder Päderasten zu verteidigen, da hier “Wortspiele” weniger greifen.

Strafrecht ist nicht mein Ding, war es noch nie. Vielleicht auch nicht die Schlechteste aller Entscheidungen, wenn eine solche Sippenhaft konstruiert wird. Selbst wenn die Verteidigerin dies äußert

Um Spekulationen zu meiner Person vorzubeugen, teile ich mit, dass es zutreffend ist, dass ich 2000/2001, während meines Studiums in Jena, kurzzeitig Mitglied der NPD im Kreisverband Jena war. Grund dafür war, dass ich der Ansicht war, dass eine wehrhafte Demokratie keine Parteiverbote benötigt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK