Otto N. (Verbraucher): Teure Vorweihnachtszeit!

Der Grinch ist nicht der einzige in grün, der einem Weihnachten versauen kann!

Liebe Juristen, ich habe mich ja nun schon eine Zeit lang nicht bei euch gemeldet, aber nun habe ich wieder ein Anliegen bei dem ich eure Hilfe brauche. Ich war auf Shopping-Tour und wollte Weihnachtsgeschenke für meine Lieben kaufen – ganz schön teurer Spaß, aber es wurde noch teurer als gedacht. Wie es dazu gekommen ist, erklär ich lieber erstmal:

Ich war also in Bremen shoppen. Naja und der jährliche Weihnachtseinkauf ist, sagen wir mal, nicht gerade vergnügungssteuerpflichtig. Ich bin von einem Geschäft ins nächste gestapft und habe ordentlich Kohle da gelassen. Für meine Lieben geb ich auch gerne etwas aus. Als ich dann zu meinem Bus wollte und er schon auf der anderen Straßenseite stand, bin ich, nach links und rechts guckend, über die Straße gelaufen um ihn noch zu erwischen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK