Mit Nichtstun zum (Teil-)Erfolg…

Manchmal sind die Postwege eines Amtsgerichts unergründlich:

Freitag, 09.12.2011, Bewilligungsbeschluss betreffend Verfahrenskostenhilfeantrag für eine einstweilige Anordnung Trennungsunterhalt zugestellt bekommen. Der Antrag ist aus Juli 2011, der Beschluss von Ende November 2011. Bewilligt wurde immerhin Verfahrenskostenhilfe für einen Antrag auf einstweilige Anordnung betreffend monatlichen Unterhalt von etwa 600,00 € (schon weniger als beantragt).

Bevor sich irgendwer wundert: Ja, wir sind im Hauptsache(-VKH-)verfahren aufgetreten, deshalb auch Zustellung an uns ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK