Es geht rund ….um den gesetzlichen Richter

………und zwar regelrecht (regel-gerecht?), wenn der „Aushilfsblogger“ hier über das Karussell bei der Besetzung der Richterbank in einem seiner Fälle zwischen Tür und Angel seines offenbar neu zu renovierenden Arbeitsplatzes berichtet.

[Soweit man bereits einen Blick auf und in die Kulissen des letzteren werfen kann, eindeutig eine Verbesserung für das Auge des gern dort mitlesenden Blog-Blinzlers. Aber das nur am Rande....und en passant ]

Und dass es keineswegs immer eine Selbstverständlichkeit und keiner näheren Betrachtung oder gar Zeit wert sei, bei den Mandaten nicht nur des Strafrechts, sondern überhaupt im Auge zu behalten, ob man den wirklichen gesetzlichen Richter im Verfahren vor sich hat, scheint – wenn man sich ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK