Pächter wollen gegen das Gesetz über die Bewirtschaftung landwirtschaftlicher Grundstücke klagen

Eine Vereinigung von Pächtern und Eigentümern landwirtschaftlicher Grundstücke will vor dem Verfassungstribunal gegen das im August novellierte Gesetz über die Bewirtschaftung landwirtschaftlicher Grundstücke des Fiskus klagen. Die Vereinigungsvertreter sind der Meinung, die neue Regelung würde in unzulässiger Weise in ihre Rechte eingreifen. , da sie sie zum Erwerb der von ihnen gepachteten Grundstücke zwingt. Ist der Pächter zur Rückgabe von 30 Prozent des gepachteten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK