EIB gibt Darlehen für Österreichs Windenergie

Der Windenergiesektor in Österreich wächst weiter. Für neue Anlagen im Burgenland und Niederösterreich stellt die Europäische Investitionsbank (EIB) dem Unternehmen ImWind ein Darlehen über 140 Mio. Euro zur Verfügung. Erste Finanzierungsverträge wurden in diesen Wochen in Wien und Luxemburg unterzeichnet. Insgesamt 45 neue Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 131 MW sollen im niederösterreichischen Großhofen sowie an den Standorten Nickelsdorf, Mönchhof und Halbturn Süd im Burgenland errichtet werden. Der Projekteigentümer ImWind ist sowohl für die Errichtung der Anlagen, als auch für deren Betrieb verantwortlich ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK