Datenschutz in sozialen Netzwerken

Am 08.12.2011 hat der sogenannte Düsseldorfer Kreis (die obersten Aufsichtsbehörden für Datenschutz im nicht-öffentlichen Bereich) einen Beschluss zu den sozialen Netzwerken gefasst.

Die Selbstverpflichtung von sozialen Netzwerken, den Datenschutz zu verbessern, wird anerkannt. Gleichzeitig gibt es Verbesserungspotential. Folgende Anforderungen sollen Betreiber von Sozialen Netzwerken beachten, wenn sie in Deutschland aktiv sind:

Transparenz und leicht zugängliche und verständliche Informationen darüber, welche Daten wofür erhoben werden.Voreinstellungen des Netzwerkes müssen auf dem Einwilligungsprinzip beruhen. Für Betroffene muss es leichter gemacht werden, Auskunft, Berichtigung und Löschung von Daten zu veranlassen (z. B. durch schnell zu findende Kontaktdaten) ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK