Mal wieder: Grundpreisangaben bei eBay

Die Richter des Landgerichts Hamburg haben mit Urteil vom 24. November 2011 – 327 O 196/11 entschieden, dass die Grundpreise im Rahmen eines eBay-Angebots bereits in der Angebotsübersicht angegeben werden müssen und nicht etwa erst in der Artikelbeschreibung. Die lässt sich einer aktuellen Pressemitteilung des LG Hamburg entnehmen.

Nach der Preisangabenverordnung (PAngVO) obliegen dem Verkäufer besondere Pflichten, um die Preise möglichst klar und wahr abzubilden (Preiswahrheit und Preisklarheit). Nach § 2 Abs. 1 PAngVO hat der Verkäufer unter anderem die Pflicht, den sogenannten Grundpreis anzugeben:

„(1) Wer Letztverbrauchern gewerbs- oder geschäftsmäßig oder regelmäßig in sonstiger Weise Waren in Fertigpackungen, offenen Packungen oder als Verkaufseinheiten ohne Umhüllung nach Gewicht, Volumen, Länge oder Fläche anbietet, hat neben dem Endpreis auch den Preis je Mengeneinheit einschließlich der Umsatzsteuer und sonstiger Preisbestandteile (Grundpreis) in unmittelbarer Nähe des Endpreises gemäß Absatz 3 Satz 1, 2, 4 oder 5 anzugeben ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK