Der Teppich

Aus den Medien: Der Teppich von besonderem Wert ARD-Brisant vom 07.12.2011

Vor dem Landgericht Augsburg ist ein ungewöhnlicher Schadensersatzprozess anhängig. Eine alte Dame, ehemalige Eigentümerin eines noch älteren Vasenteppichs, hatte diesen in einer Auktion verkauft. Mit 900 € war der persische Teppich aus dem 17. Jahrhundert taxiert worden, ersteigert wurde er immerhin für 19.000 € von einem Hamburger Teppichhändler.

Wenig später wurde der Teppich vom Auktionshaus Christie in London auf 350.000 € taxiert und hernach für unglaubliche 7,2 Millionen € versteigert, ein wirklich gutes Geschäft.

Die alte Dame hörte davon im Radio und stellte fest, dass es sich um ihren ehemaligen iranischen Vasenteppich handelte.

Nun verklagt sie den Augsburger Auktionator auf 330.000 € Schadensersatz mit der Begründung, dieser habe den Tax-Preis viel zu niedrig angesetzt und ihr damit großen finanziellen Schaden zugefügt ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK