Arbeitnehmer der landeseigenen Gesellschaften in Berlin wurden nach BAT und damit in vielen Fällen zu gering bezahlt +++ Ansprüche aus 2008 auf Gehaltsnachzahlung wegen Altersdiskriminerung des BAT verjähren am 31.12.2011 +++ Droht dem Arbeitsgericht Berl

Der EuGH (C 267/10 und 268/10) hat am 08.09.2011 entschieden, dass die Regelungen des BAT über die Gehaltszahlung nach Lebensaltersstufen europarechtswidrig sind und damit Arbeitnehmer, die nach den Regelungen des BAT (nicht nach der höhsten Lebensaltersstufe) vergütet worden sind, diskriminieren.

Das Verfahren des Landes Berlin ist vor dem BAG anhängig. Das BAG hatte in 2010 die Frage der möglichen Altersdiskriminierung des BAT und des ersetzenden TVöD dem EuGH vorgelegt und der befand die Gehaltsstufenregelungen des BAT für europarechtswidrig ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK