Teurer schlafen in Duisburg

Die Erhebung der sogenannten Bettensteuer durch die Stadt Duisburg ist rechtmäßig.

In zwei bei ihm anhängigen Verfahren hat jetzt das Verwaltungsgericht Düsseldorf die Klagen gegen die Erhebung der Bettensteuer abgewiesen.

Durch die Stadt Duisburg wird aufgrund einer vom Rat beschlossenen Satzung seit November 2010 von Hotelbetreibern und ähnlichen Betrieben eine Übernachtungsabgabe als örtliche Aufwandsteuer in Höhe von 5 % des Übernachtungspreises erhoben. Hiergegen haben zwei Duisburger Hotelbetreiber Klage erhoben.

Nun hat das Verwaltungsgericht Düsseldorf die Steuererhebung für rechtmäßig erklärt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK