Wie soll man das dem Mandanten erklären?

Gestern habe ich für einen Kollegen zum zweiten Mal einen Termin in einem Urkundsverfahren am hiesigen Landgericht wahrgenommen. Im ersten Termin vor fast einem Jahr (so viel zum Thema im Urkundsprozess zu einem schnelleren Titel) hat der - damalige - Richter die Meinung vertreten, dass die vorgelegte "Urkunde" nicht die Anforderungen an eine Urkunde erfüllen würde und die Klage deshalb abzuweisen sei. Dann passierte lange nichts, denn dieser Richter ging erstmal in Pension und bis sich der Nachfolger eingearbeit ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK