Berlin will Inkassofirmen an die Kandarre nehmen

Verbraucher klagen schon lange über unseriöse Inkassopraktiken. Willkür und Phantasiegebühren kennzeichnen die Inkassokosten. Die Verbraucherzentrale spricht von “Inkassogebühren nach Gutsherrenart”. Immer wieder wird versucht, fragwürdige und unbegründete Forderungen durch den Aufbau von Drohszenarien beizutreiben. Oft wissen die Verbraucher nicht einmal, um welche Forderung es sich eigentlich handelt. Bei den Verbraucherzentralen häufen sich die Beschwerden (siehe Verbraucherzentrale).

Ursächlich hierfür ist, dass die Tätigkeit von Inkassofirmen kaum reguliert ist. Zwar ist die Ausübung der Inkassotätigkeit zulassungspflichtig, eine Regelung über die Höhe der Inkassogebühren gibt es allerdings nicht. Hinzu kommt, dass die einzige Ahndungsmöglichkeit gegen Inkassounternehmen der Widerruf der Zulassung ist ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK