Pikett «Strafverteidigung» auf dem Fussballplatz

Ein «Anwaltskollege» im strafrechtlichen Einsatz auf dem Fussball­platz:

Bei einem Handspiel im Fussball muss sich der Schiedsrichter tatsächlich fragen, ob es absichtlich erfolgte. Gemäss Spielregeln wird nur ein absichtliches Handspiel bestraft:

«[…] Bestraft wird nur das absichtliche Handspiel. Als Grundsatz gilt:

a) geht der Ball zur Hand oder zum Arm, spricht man von an geschossenem «Händs» (sic!) und damit von unabsichtlichem Handspiel. Hierzu gehören auch Reflex­bewegungen der Hände mit Ballkontakt zum Schutz gefährdeter Körperpartien (Schutz-Hände).

b) geht die Hand oder der Arm zum Ball, so ist dies ein ab sichtliches Handspiel ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK