Admin-C kann bei Verletzung von Namensrechten haften

Der Bundesgerichtshof (Urteil vom 09. November 2011 – Az.: I ZR 150/09) hatte vor kurzem zu entscheiden, ob der Admin-C für Rechtsverletzungen durch eine Internet-Domain haftbar gemacht werden kann.

Dem streitgegenständlichen Verfahren vor dem Bundesgerichtshof lag folgender Sachverhalt zugrunde:

Eine Online-Shop-Betreiberin [betrieb] unter dem Begriff „Basler Haar-Kosmetik“ einen Internet-Versandhandel, unter anderem für Haarkosmetik-Produkte. Sie wurde schließlich auf die Domain baslerhaarkosmetik.de aufmerksam, welche durch eine britische Gesellschaft bei der DENIC registriert wurde. Durch diese Internetdomain sah sich die Shop-Betreiberin in ihrem Namensrecht verletzt. [...] Nachdem die Domain zwar außergerichtlich gelöscht werden konnte, die Beklagte sich aber weigerte, die außergerichtlich entstandenen Kosten zu begleichen, beschritt der Kläger den Rechtsweg ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK