Kennste einen, kennste alle!

Zumindest hatte ich heute das Gefühl, als mir die Post auf den Schreibtisch flatterte. Als sich zwei Briefe von Urmann + Collegen glichen wie ein Ei dem anderen habe ich mir noch nichts dabei gedacht, da sich diese Briefe auf den gleichen Mandanten bezogen. Als ich dann aber den dritten, vierten und fünften Brief, die jeweils in eine andere Akte gehörten gelesen hatte, war ich schon etwas verwundert.

Ich habe mir dann mal den Spaß gemacht und tatsächlich zwei der Briefe nebeneinander gelegt und diese Wort für Wort mit einander verglichen. Sie sind identisch, natürlich bis auf die persönlichen Daten der Mandanten. Da wird kein Bezug genommen auf meine doch sehr dezidierten Ausführungen in den Briefen, die ich den Kollegen geschickt habe ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK