Schweizerische Spielregeln für fairen Journalismus

Mit der «Erklärung der Pflichten und Rechte […]» und den entsprechenden Richtlinien definiert der Schweizer Presserat das Berufsethos für Journalisten in der Schweiz. Mit dem neuen Ratgeber «So arbeiten Journalisten fair» erleichtert der Presserat nun den Zugang zu diesem Standesrecht im Arbeitsalltag. Im Zentrum der nützlichen Publikation für Praktiker stehen 67 Fragen und Antworten zur journalistischen Berufspraxis, beispielsweise Frage 41 zur Namensnennung und identifizierenden Berichterstattung:

«Wann darf ich Namen nennen oder identifizierend berichten?

Der Grundsatz – Das Recht der Öffentlichkeit auf Information ist sorgfältig abzuwägen gegen den Anspruch auf Privatheit ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK