Linksabbieger vs Überholer

Der Mandant befuhr eine Landstraße und wollte nach links abbiegen. Der Fahrer des Fahrzeuges hinter ihm beschloß just in diesem Moment, ihn zu überholen. Es kam wie es kommen mußte … beide kamen sich deutlich näher als es ihnen lieb war. Ein nicht ganz unerheblicher Sachschaden war die Folge.

Der Haftpflichtversicherer des Unfallgegners regulierte ganze 25% des Schadens. Meinem Mandanten falle ein Mitverschulden von satten 75 % zur Last.

Bemerkenswert: Der Unfallgegner hatte zum Überholen angesetzt, obgleich an besagter Stelle ein Überholverbot bestand ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK