Ist der Provider für ehrverletzende Äußerungen verantwortlich?

Im Rahmen von Verstößen im Internet stellt sich für den mutmaßlichen Gläubiger allzu oft die Frage, wen dieser in Anspruch nimmt. Dabei ist dieser nicht nur auf den tatsächlich Handelnden beschränkt, sondern auch andere könnten aufgrund ihrer Funktion für den Verstoß einzustehen haben. Diese mögliche Inanspruchnahme wird unter dem Begriff der Störerhaftung diskutiert. Störer kann dabei jeder sein, der zu einem bestimmten Verstoß auf Grund eigenen Handelns oder Unterlassens beigetragen hat. Besonders relevant ist diese Störerhaftung bei den Providern. Der nachfolgende aktuelle Fall soll zeigen, unter welchen Voraussetzungen ein solcher Provider in Anspruch genommen werden kann.

1. Der Bundesgerichtshof hatte jetzt über den Fall zu entscheiden, bei dem die Beklagte, mit Sitz in Kalifornien, entsprechend ihrer Tätigkeit den Speicherplatz für Webseiten zur Verfügung stellte. Unter anderem konnten über diese zur Verfügung gestellten Mittel auch sogenannte Blogs betrieben werden. Ein Dritter nutzte das Angebot der späteren Beklagten und betrieb einen Blog, auf dem dieser etwas über den späteren Kläger schrieb. Dies kam dem späteren Kläger zu Kenntnis, der diese Ausführungen als unwahr und ehrrührig empfand. Nun nahm der spätere Kläger die Beklagte in Anspruch, wobei der Unterlassungsanspruch gerichtlich geltend gemacht wurde. Das Landgericht hatte der Unterlassungsklage hinsichtlich der Verbreitung im Bereich der Bundesrepublik Deutschland stattgegeben und auch die Berufung der Beklagten wurde abgewiesen. Im Rahmen der Revision versuchte die Beklagte, die Entscheidungen der Vorinstanzen aufheben zu lassen.

2. Der Bundesgerichtshof hat mit der Entscheidung vom 25.11.2011 unter dem Aktenzeichen VI ZR 93/10 die Sache an das Berufungsgericht zur Klärung der Frage, ob die Beklagte ihre Pflichten verletzt hat, zurückverwiesen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK