It takes a Brit…

… to tell off the British.

Der neue Präsident des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte, Nicholas Bratza, ist ein Brite. Und er ist ein ausgewiesener Human-Rights-Aktivist, der keinem Konflikt aus dem Wege geht.

Jetzt hat er offenbar Anlass gefunden, die Forderungen aus der britischen Politik und Justiz, den EGMR zu entmannen, in ziemlich brüsker Form zurückzuweisen. Der Guardian zitiert wie folgt aus einem Papier aus der Feder Bratzas:

The vitriolic – and I am afraid to say, xenophobic – fury directed against the judges of my court is unpreced ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK