Einführung der Todesstrafe in Polen erneut im Gespräch

Die konservative polnische Partei „Recht und Gerechtigkeit“ macht wieder auf sich aufmerksam. Der Parteivorsitzende, Jaroslaw Kaczynski, erklärte, dass die Partei die Wiedereinführung der Todesstrafe bei besonders schweren Tötungsfällen anstreben wird. Eine entsprechende Gesetzesänderung will die Partei demnächst dem polnischen Parlament vorlegen. Das Vorhaben wird von keiner anderen Partei u ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK