Alles “ohne”

Der Kollege Dr. Schmitz -> berichtet über einen Mandanten, der zu seiner Strafverhandlung mit dem Auto fuhr. Nicht ganz ungwöhnlich, ginge es nicht gerade um den Vorwurf des “Fahrens ohne Fahrerlaubnis”. Er fiel den Polizeibeamten auf. Einen ganz ähnlichen Fall hatte ich in meiner Referendarsausbildung beim Strafrichter am Amtsgericht. ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK