Was die Lebenserfahrung den Herrn Staatsanwalt so lehrt!

Aus einem Schriftsatz der Staatsanwaltschaft im Zwischenverfahren:

"Der Tötungsvorsatz des Angeschuldigten ergibt sich (...) daraus, dass der Angeschuldigte angesichts der Umstände (augenscheinlich obdachlose Person, die Nachts in einem Schlafsack am Flussufer schläft) nach allgemeiner Lebenserfahrung durchaus mit einer erheblic ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK