equal pay: LAG Köln setzt ebenfalls aus!

Erst kürzlich haben wir darüber berichtet, dass inzwischen zahlreiche Landesarbeitsgerichte bestätigt haben, dass equal pay-Verfahren grundsätzlich gem. § 97 Abs. 5 S. 1 ArbGG auszusetzen sind, bis über die Tariffähigkeit der CGZP in der Vergangenheit eine rechtskräftige Entscheidung vorliegt. Das BAG habt nämlich mit Beschluss vom 14.12.2010 nur gegenwartsbezogen festgestellt, dass die CGZP nicht tariffähig ist (wir berichteten).

Jetzt hat sich auch das LAG Köln (Beschl. v. 14.10.2011 – 13 Ta 284/11) der überwiegenden Ansicht in der Rechtsprechung angeschlossen und den Rechtsstreit auf equal pay unter ausdrücklicher Bezugnahme auf eine entsprechende Entscheidung des LAG Baden-Württemberg ausgesetzt.

Ein Leiharbeitnehmer hatte den Differenzlohn für den Zeitraum vom 21.01.2008 bis zum 28.02.2010 i.H.v. von ca. 21.000 € brutto eingeklagt. Bedauerlicherweise setzt sich die 14 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK