Die Macht des geschriebenen Wortes und das Google-ranking

Dieser Blog hier, insbesondere dessen Autor, ist sich seiner ihm zukommenden Bedeutung mit täglichen Zugriffen zwischen 20 und 500 Hits durchaus bewußt. Und dennoch erreichete den Autor heute eine Bitte um Löschung eines Beitrages. Dieser Bitte bin ich auch gerne nachgekommen. In dem ursprünglichen Beitrag hatte ich die Person namentlich erwähnt und kritisiert, mit deutlichen Worten. Der Betroffene meldete sich in den Kommentaren zu Wort. So weit, so gut. Das war vor einigen Monaten. Heute meldete er sich per Telefon und bat um Löschung. Er hatte sich nämlich selbst gegoogelt und fand es wenig fortkömmlich, dass mein kritischer Blog-Beitrag (mit den besagten deutlichen Worten) unter den Top 5 der Treffer zu finden war. Ich konnte das selbst verifizieren. Wir haben uns noch einige Minuten sehr nett am Telefon ausgetauscht ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK