Zschäpes Anwalt veröffentlicht Presseerklärung

Der neue Anwalt von Beate Zschäpe, Rechtsanwalt Wolfgang Heer aus Köln, hat eine Presserklärung veröffentlicht und sich gegen eine Instrumentalisierung des Verfahrens gegen seine Mandantin verwahrt. Lesern dieses Blogs ist Wolfgang Heer bereits als Teil der “Alu-Koffer-Truppe” im Verfahren Ranie M. bekannt. Insbesondere durch einen umfnagreichen Befangenheitsantrag von Wolfgang Heer gegen den Vorsitzenden Richter Layher wurde das Verfahren gegen die mutmaßlichen Islamisten ausgesetzt und die drei Angeklagten kamen in Freiheit. Im Verfahren Zschäpe schlägt der Fachanwalt für Strafrecht gemäßigtere Töne an. Ich dokumentiere seine Erklärung hier im Wortlaut:

Presseerklärung in dem Verfahren gegen Frau Beate Z. wegen des Verdachts der Bildung einer terroristischen Vereinigung u. a.

Vor dem Hintergrund der öffentlichen Diskussion um die Angemessenheit der sogenannten Kronzeugenregelung im Fall von Frau Z. und deren derzeitigem Schweigen zu den Tatvorwürfen sieht sich die Verteidigung gehalten, die folgende Erklärung abzugeben. Diese Erklärung erfolgt auch im Namen von Herrn Rechtsanwalt Wolfgang Stahl aus Koblenz, den Frau Z ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK