dena-Länderprofil Malaysia

Malaysias Primärenergieverbrauch basiert zu über 96 Prozent auf dem Einsatz von Erdöl, Erdgas und Kohle. Bei den erneuerbaren Energien konnte bisher nur die Wasserkraft einen nennenswerten Beitrag zur Energieversorgung des Landes liefern. Durch die rasante wirtschaftliche Entwicklung seit den 1980er Jahren steigt der Energieverbrauch Malaysias allerdings stetig an. Für die Stromnachfrage wird eine Steigerung von knapp 91 TWh im Jahr 2009 auf rund 124 TWh im Jahr 2030 prognostiziert. Der Strommarkt wurde seit den 1990er Jahren schrittweise dereguliert und wird zu 40 Prozent von den drei ehemals staatlichen Energieversorgern bedient. Das Land ist Südostasiens größter Erdölexporteur und nach Indonesien zweitgrößter Erdgasproduzent ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK