Kein Aufschrei der Entrüstung - Friedrich spricht von peinlicher Befragung

Ach, was war das doch für ein Medienecho, als die Sport-Moderatorin Kathrin Müller-Hohenstein während der Fußball WM das Bild vom "inneren Reichsparteitag" verwendete. Am vergangenen Sonntag sprach der Bundesinneminister Friedrich, auf die Pannen der Ermittlungs- und Verfassungsschutzbehörden beim Vorgehen gegen den Rechtsterrorismus angesprochen, folgende Worte in das ihm vorgehaltene Mikrofon:
"Es wird der eine oder der andere sich einer peinlichen Befragung unterziehen müssen" ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK