Wikipedia muss Loriot Briefmarkenmotive entfernen

Eigener Leitsatz:

Die Loriot-Erbin wendete sich gegen die Veröffentlichung eines Fotos des Künstlers Loriot, dessen Schriftzug sowie Abbildungen von Wohlfahrtmarken der Deutschen Post AG mit den von Loriot geschaffenen Motiven "Das Frühstücksei", "Herren im Bad", "Auf der Rennbahn" und "Der sprechende Hund", im Rahmen der Online-Enzyklopädie Wikipedia. Die den Briefmarkenmotiven zugrunde liegenden Zeichnungen sind als Werke der bildenden Kunst nach § 2 Abs. 1 Nr. 4, Abs. 2 UrhG urheberrechtlich geschützt und ohne Zustimmung der Erben öffentlich zugänglich gemacht worden, so dass eine Urheberrechtsverletzung vorliegt. Die Betreiberin von Wikipedia haftet als Störer, da sie zwar nicht zur vorsorglichen Überprüfung der auf www.wikipedia.org eingestellten Beiträge auf etwaige Rechtsverletzungen verpflichtet ist, aber sie hätte auf die Abmahnung der Loriot-Erbin innerhalb eines angemessenen Zeitraumes reagieren müssen.

Landgericht Berlin

Beschluss vom 06.10.2011

Az.: 15 O 377/11

Tenor 1. Der Antragsgegnerin wird bei Vermeidung eines vom Gericht für jeden Fall der Zuwiderhandlung festzusetzenden Ordnungsgeldes bis zu 250.000,00 EUR, ersatzweise Ordnungshaft, oder einer Ordnungshaft bis zu sechs Monaten, letztere zu vollziehen an ihrem jeweiligen Geschäftsführer,untersagt, die Briefmarken der Deutschen Post AG mit den Motiven "Das Frühstücksei", "Herren im Bad", "Auf der Rennbahn" und/oder "Der sprechende Hund" und/oder dem Schriftzug von Loriot öffentlich zugänglich zu machen und oder öffentlich zugänglich machen zu lassen; wenn dies geschieht, wie nachfolgend wiedergegeben: 2. Die Antragsgegnerin hat die Kosten des Verfahrens zu tragen. 3. Der Verfahrenswert wird auf 30.000,00 EUR festgesetzt.

Gründe I. Die Antragstellerin hat Folgendes glaubhaft gemacht: Sie ist die Tochter und Miterbin des am 23.08.2011 verstorbenen Vicco von Bülow, bekannt unter dem Künstlernamen Loriot ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK