Tiefbohrungen in Mecklenburg-Vorpommern

Eine Bergverordnung soll im Land Mecklenburg-Vorpommern zukünftig das Genehmigungsverfahren für Tiefbohrungen – etwa für Aufsuchungsbohrungen oder geothermische Tiefenbohrungen – vereinfachen. Die neue Verordnung fußt auf der Ermächtigungsgrundlage des Bundesberggesetzes (BBergG).

Da eine solche Verordnung in Mecklenburg-Vorpommern bisher nicht bestand, waren Genehmigungsverfahren sowohl für das Bergamt des Landes, besonders aber für antragstellende Unternehmen mit hohem Aufwand verbunden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK