Abartig: Stadt Mainz sieht in Liederbüchern der Musikpiraten Parteiwerbung

Laut Heppner haben es die �Musikpiraten� - die nicht zur Piratenpartie gehören - geschafft, mithilfe von Spendengeldern ein Notenbuch mit gängigen, urheberrechtsfreien Kinderliedern zusammenzustellen. �Alle enthaltenen Liedseiten dürfen für Bildungszwecke beliebig oft kopiert, kostenfrei verwendet und an die Kinder weitergegeben werden�, so Heppner. Enthalten sind Klassiker wie �Alle meine Entchen�, �Ihr Kinderlein kommet� und �Kommt ein Vogel geflogen.� Weit über hundert Kitas in und um Mainz hätten das Liederbuch bereits erhalten, sagt Heppner; er selbst habe in Gonsenheim welche verteilt. �Die Kita-Leiterinnen sind erst überrascht, finden es dann aber gut ...Zum vollständigen Artikel


  • Piraten entern Kindergärten

    allgemeine-zeitung.de - 3 Leser - AKTION Partei verteilt kostenlose Liederbücher an Kitas / Stadt sagt: Das geht nicht „Schöner die Kassen nie klingeln...“ titelten um die Weihnachtszeit 2010 die Zeitungen. Denn die GEMA kündigte an, dass Kitas künftig zahlen sollen, wenn sie Liederzettel kopieren und verteilen, ganz nach dem Motto: Wer singen will, soll zahlen. Um das The...

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK