Transmissionsriemen Engelmannscher Natur − oder: Warum einfach, wenn’s auch kompliziert geht?

Gerade lese ich den Aufsatz den Aufsatz „Strafzumessungsraster bei Steuerhinterziehung?“ von Ingo Flore (HRRS 2009, S. 493-499) und möchte unseren Lesern den Spaß, den ich bei der Lektüre gehabt habe, nicht vorenthalten.

Der Autor schreibt zum Beispiel von

- Steuerhinterziehern, die zum „populistische[n] OutLaw abgewrackt“ werden, - „prostitutiven hälftigen Besteuerungsanteilen“, - „Kodizi einfachster Blockkastensturktur als höchste Stufe gesellschaftlicher Dirkiminierung“ als „poison pill“, – „betragsmäßig zu verbaliesierenden“ Steuerhinterziehungen, - dem „Hype gesetzgeberischen Aktionismus nach dem ‚September eleven’“, - den „Link als taugliche ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK