Kosten der Deckungszusage kein ersatzfähiger Unfallschaden

Der Ersatz von Anwaltskosten für die Einholung der Deckungszusage der Rechtschutzversicherung ist kein ersatzfähiger Unfallschaden. Das hat das OLG Karlsruhe im Urteil vom 13.10.2011 - 1 U 105/11 - entschieden. Der Unfallgeschädigte unterhalte die Rechtschutzversicherung, um sich gegen das Kostenrisiko abzu ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK