BPatG: „NETBOOM“ als Marke für Computer und Software nicht eintragbar

19.11.11

DruckenVorlesen

Der Begriff "NETBOOM" ist für die Bereiche Computerprogramme und Software nicht als Marke eintragbar. Es fehlt die erforderliche Unterscheidungskraft. Der durchschnittliche Verbraucher wird darin ohne weiteres "Internetaufschwung" und daher einen beschreibenden Zusammenhang erkennen (BPatG, Beschl. v. 13.10.2011 - Az.: 30 W (pat) 557/10).

Es führte weiter aus, dass "NETBOOM" rein ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK