Freispruch im Handyschmuggelfall JVA. Yeah !

Das war ein MEGA Verfahren. Das Ministerium begleitete und alsProzessbeobachter in der ersten und zweiten Instanz. Klar. Das öffentliche Interesse warriesig. HANDYSCHMUGGEL IN DER JUSTIZVOLLZUGSANSTALT SAARBRÜCKEN Dasgeht gar nicht. Angeklagt war ein Beamter derJustizvollzugsanstalt und seine „Beihelfer“über die das Handy in die JVA gelangt sein soll. Die erste Instanz verurteilte aufgrund Indizien zu Freiheitsstrafen. Wir saßen zig Tage und verhandeltenwirklich hart am Limit mit Beweisanträgen und so weiter. Mein Mandant ist Mitglied eines „Motorradclubs“zu dem der Staatsanwalt der zweitenInstanz nur meinte, das sei eine „nette Umschreibung für die Hells Angels“. Ja, und ? Aber allein die Mitgliedschafthatte zur Folge, dass mein Mandant sofort in Untersuchungshaft gesteckt wurde,nicht aber der – vermeintliche – Haupttäter. Das Verfahren begann schon damalsmit einer nicht erklärbaren Sturheit der Ermittlungsbehörden. Heute gab es den lang erwähnten FREISPRUCH ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK